Der Prinzipien Podcast gibt dir Zugang zu den erfolgreichsten Mentoren und Unternehmern. Kein Limit für deine Träume - Bewohnerfrei.

Prinzipien Podcast – DER deutsche Podcast für Persönlichkeitsentwicklung

#27 EQ steigern: Emotionale Intelligenz lernen / Definition / Bedeutung / Daniel Goleman

Egal wie gut du in der Schule bist, viel wichtiger dass man gut mit Leuten umgehen kann. Menschen mit 160er IQ arbeiten meist für Leute mit weniger als 100IQ Punkten. Ein hohes IQ befähigt Menschen nicht automatisch dazu gute Führer zu sein. Denn wie im Einleitungszitat bereits erwähnt, öffnet dir ein gewisser IQ die Türe. Doch ob du Karriere machst, ein guter Ehepartner bist oder ähnliches, darüber entscheidet dein EQ. So wurde etwa nachgewiesen, dass Menschen mit einem hohen EQ durchschnittlich 40% mehr verdienen. Weiterhin sind die Top 10% Leader nur sehr selten als hochintelligent eingestuft worden. Das liegt daran, dass sehr intelligente Menschen oft zur Analytik leiden, jedoch zwischenmenschliche Emotionen hierbei untergehen. 

 

Viel Spaß und gute Unterhaltung,

dein Eric

Medienempfehlung der Woche:

Emotionale Intelligenz – Buch von Daniel Goleman

Bücher:

Kostenloses eBook „Finde dein Warum“:

 www.prinzipien.net/warum-finden

Rolf Dobelli – 52 überraschende Wege zum Glück

Victor Frankl – Men search for meaning

Audible: Kostenloser Probemonat

Prinzipien Mastermind Gruppe

Hier beitreten

 

Podcast Skript zu Emotionale Intelligenz steigern, EQ lernen, EQ Definition und Bedeutung von Daniel Goleman

Was ist EQ

Wie gut wir uns selbst  und unsere Beziehungen Managen. EQ besteht aus drei Bereichen:

  1. Selbst-Bewusstsein: Zu wissen was und warum etwas wir fühlen:  Intuition, moralischer Kompass und die Basis um gute Entscheidungen zu treffen
  2. Selbst-Management: Dich stressende Faktoren zu erkennen, die Oberhand behalten wenn sie aufkommen. Aber auch dich einzustimmen wenn es sein muss, damit du merkst was in dir vorgeht, denn jede Emotion hat eine Funktion!
  3. Empathie: Zu wissen was andere fühlen
  4. Alles zusammen in —> Soziale Beziehungen. (eine Definition) 


Nimmt unser EQ zu?

IQ nimmt seit 100Jahren zu: Bessere Bildung und Umgebung für Kinder, sorgt für steigende Intelligenz. Doch der EQ nimmt bisher nicht messbar zu. Vielleicht weil wir dies nicht gezielt in der Schule lernen und durch höhere IQ Anforderungen, welche zu mehr Lernaufwand und Zeit alleine oder vor Smartdevices führt.

Haben Frauen einen höheren EQ als Männer?

Denk daran dass EQ ein ganzer Bereich an Fähigkeiten ist. Selbstbewusstsein, Selbstmanagement, Empathie und Sozialen Beziehungen. Frauen sind tendenziell mehr emphatisch als Männer und sind in sozialen Beziehungen besser. Sie managen das Ambiente, wie man sich fühlt und dass die Energie im Raum gut ist. Männer dafür sind generell selbstbewusster, gerade in Gruppen. Ausserdem dominieren sie im Bereich Selbstmanagement, da sie tendenziell stressende Faktoren besser wegstecken können.

Interessanterweise gibt es aber keinen Unterschied wenn ,an auf die Top10% der Führungskräfte schaut. Dort haben Männer und Frauen einen besonders hohen EQ. 

Eine Anleitung in sechs Schritten, um emotional intelligenter zu werden:

1. 

Emotionen als etwas Wertvolles anerkennen. 

Apropos Emotionen. 

Fragen Sie Menschen mit echtem Interesse – wie sie sich fühlen. Wenn Sie gefragt werden – antworten Sie mit Authentizität. Und mach es zu einer i-Nachricht (statt zu beschweren). 

2. 

Emotionen differenzieren und analysieren. 

Unterschiedliche Emotionen können auch erfordern, dass du sie unterschiedlich behandelst.

3. 

Emotionen annehmen und schätzen. 

4. 

Denke über deine Emotionen und ihren Ursprung nach.

Manchmal hilft schon das Wissen, warum man sich so fühlt, wie man es tut, mit dem Gefühl umzugehen. 

5. 

Behandeln Sie Ihre Emotionen. 

Es gibt keinen einzigen besten Weg, mit Emotionen umzugehen – man muss herausfinden, was für einen funktioniert. 

1) Eine Möglichkeit, diese Schritte zu tun, indem du deine Emotionen in einem Tagebuch niederschreibst, das aktiv über sie nachdenkst. Das Notieren von Emotionen stellt auch den Abstand zwischen dir und deinen Emotionen her. 

„Öffnen durch Aufschreiben von Pennebaker und Smith“ (ein verwiesenes Buch).

2) Das Lesen zum Thema ist ebenfalls hilfreich. Wie alle Bücher von Brene Brown. 

3) Sprich mit Freunden und frage sie, wie sie mit dieser Situation umgehen. 

4) Verwenden Sie das Trial-and-Error-Prinzip. Manchmal kann Sport helfen, manchmal Meditation. Finden Sie Ihren individuellen Weg. 

6. 

Mit den Emotionen anderer umgehen 

1) Du wirst besser in diesem Üben und in den ersten 5 Schritten besser. 

2) Du kannst auch einfach Leute fragen, wie du sie unterstützen kannst, weil sie es vielleicht wissen. 

Oder du kannst sie fragen, wie sie sich selbst versorgen können. Auf diese Weise hilfst du ihnen, ihre emotionale Intelligenz zu entwickeln.

Zu den neuesten Podcastfolgen!

Menü schließen